Energiemarketing: die besten Angebote für Strom und Gas

Energiemarketing - aktuelle Empfehlungen: 

Aktuelle Titel mit Schwerpunkt Energiemarketing sind nachfolgend aufgelistet, eine direkte Bestellmöglichkeit wird über den Link angeboten. 


Schikarski, Annette: Markenbildung und Markenwechsel im deregulierten Strommarkt: Verhaltenswissenschaftliche Determinanten und Implikationen

Aus dem Inhalt des Buchrückens: Im deregulierten Strommarkt kann der Stromkunde seinen Energieversorger frei wählen. Trotz hoher Werbebudgets und beachtlicher Markenbekanntheit bleibt das Markenwechselverhalten bei den Privatkunden jedoch deutlich hinter den Erwartungen zurück. In Folge dessen wird die Relevanz der Marke für das homogene Produkt Strom in der Branche grundsätzlich in Frage gestellt. Annette Schikarski analysiert, welche bewussten und unbewussten Nutzen- und Wertvorstellungen Stromkunden haben und gewinnt daraus neue Erkenntnisse zu marketingrelevanten Verhaltensprämissen wie Involvement, Risikowahrnehmung, Vertrauen und Nutzendefiziten von Stromkunden. Die Autorin zeigt, dass ein strategischer Paradigmenwechsels in der Markenbildung von Strommarken notwendig ist und leitet Implikationen für eine erfolgreiche Markenbildung von Stromanbietern ab.


Martina-Maria Peuser: Kompetenzorientierte Markenkooperationen von Energieversorgungsunternehmen im B2B-Kundenbereich

Aus dem Inhalt (Umschlagtext): Die Marktlage von Energieversorgungsunternehmen (EVU) hat sich durch die Liberalisierung immens verändert. Eine lukrative und verhandlungsstarke Zielgruppe sind B2B-Kunden, deren Entscheidung für einen Stromlieferanten es mit überzeugenden und tragfähigen Markenkompetenzen zu beeinflussen gilt. Markenkooperationen von EVU mit branchenfremden Unternehmen stellen eine viel versprechende Chance dar, von positiven Kompetenztransfers zu profitieren.

Auf der Basis einer umfangreichen empirischen Studie bei B2B-Stromkunden untersucht Martina-Maria Peuser Markenkooperationen von Energieunternehmen mit energiebranchenfremden Unternehmen. Anhand der Betrachtung diverser Kooperationsalternativen identifiziert sie Wirkungszusammenhänge und erfolgsbestimmende Einflussfaktoren im B2B-Kundenbereich. Die Autorin erörtert den Begriff der Kompetenz einer Energiemarke, zeigt konkrete Markenkompetenzprofile aktueller Energieversorgungsunternehmen aus der Sicht von B2B-Kunden und liefert Gestaltungsempfehlungen für Markenkooperationen und den Aufbau von Markenkompetenzen in der Praxis. 



Bakay, Zoltan: Kundenbindung von Haushaltsstromkunden: Ermittlung zentraler Determinanten.

Aus dem Inhalt (Umschlagtext): Zoltán Bakay untersucht, welche Faktoren sich maßgeblich auf die Bindung von Haushaltsstromkunden auswirken. Er formuliert ein umfassendes Erklärungsmodell und zeigt, dass kognitive und affektive Bindungsmotive, das produktgerichtete Interesse (Produktinvolvement), die Risikowahrnehmung der Wechselsituation und die Scheu vor kognitivem Aufwand eine wichtige Rolle spielen.




Henseler, Jörg: Das Wechselverhalten von Konsumenten im Strommarkt: Eine empirische Untersuchung direkter und moderierender Effekte.

Aus dem Inhalt (Umschlagtext): Seit der Liberalisierung des deutschen Strommarktes Ende der 1990er Jahre konkurrieren Stromanbieter um Privatkunden. Wenn Stromanbieter am Markt bestehen wollen, müssen sie Kunden gewinnen und binden. Hierzu ist eine profunde Kenntnis des Konsumentenverhaltens notwendig.

Jörg Henseler untersucht, welche Faktoren bestimmen, ob ein Konsument seinen Stromanbieter wechselt. Der Autor gibt einen Überblick über den bisherigen Forschungsstand zum Wechsel¬ver¬halten von Kunden im Strommarkt sowie in vergleichbaren Märkten und leitet aus bestehenden Theorien Hypothesen zu direkten und moderierenden Effekten auf das Wechselverhalten von Konsumenten ab. Das konzeptionelle Modell überprüft er mit der PLS-Pfad¬modellierung und leitet aus ihm Handlungsempfehlungen sowohl für Anbieter in der Angreifer- als auch in der Verteidigerposition ab. 


Zornow, Martin: Online-Marketing der Stromversorger: Mit Fokus auf die Zielgruppe 50plus.


Grundmann, Roland: Unbundling und das Marketing der Energieversorger: Analyse, Strategie, Marketingmix, Marketinginstrumente.

Aus dem Inhalt (Quelle: Amazon): Energieversorgungsunternehmen können sich mit diesem Wissen der Herausforderung vom Unbundling sowie zukünftigen Veränderungen stellen und sich so letztendlich am Markt behaupten. e Versorgungswirtschaft verliert erstmalig seit 1935 ihr bestehendes Monopol und muss sich am offenen Markt behaupten bzw. sich dem Kunden neu stellen.

Dieses Marketingbuch ist speziell auf deutsche Energieversorgungsunternehmen zugeschnitten. Die Arbeit zeigt, dass die Versorgungswirtschaft aus der Liberalisierung anderer Wirtschaftszweige sowie ausländischer Märkte lernen und Rückschlüsse für ihr eigenes Marketing ziehen kann. Es vermittelt dem Laien einen Überblick über die Veränderungen in der Energiewirtschaft und deren Auswirkungen auf das Marketing der Unternehmen.
Der Experte erhält eine Situationsanalyse, eine Anleitung für zukünftige Strategien sowie erstmalig einen grundlegenden Ansatz für einen speziell auf Energieversorgungsunternehmen angepassten Marketingmix.
Anhand dieser passenden Marketinginstrumente ist es dem Leser möglich eine eigene Strategie zur Imagebildung, Kundenbindung bzw. -gewinnung sowie Produktentwicklung zu realisieren.


Und als Ergänzung (derzeit jedoch nicht lieferbar):


Wietfeld, Axel:

Energie-Marketing: Evaluierung von Demand-Side Management Programmen unter dem besonderen Aspekt von Dienstleistungskriterien 



---