Energiemarketing: die besten Angebote für Strom und Gas

Gasanbieter einfach wechseln: Tarif-Auswahl und Vergleich!

Tipps zum Gasanbieter-Wechsel 2013 und zu einzelnen Tarifen und Auswahlmöglichkeiten beim Gasvertrag: 

In den letzten fünf Jahren Jahren ist auch in den Erdgasmarkt deutlich mehr Bewegung (sprich Wettbewerb) gekommen, der Wechsel vom etablierten Anbieter hin zu neuen Gasanbietern mit günstigeren Gaspreisen ist deutlich einfacher geworden. Auf Grund der physischen Lieferbeziehung ist jedoch deutlich weniger Auswahl an Anbietern vorhanden. Durchschnittlich können Kunden pro Netzgebiet aus 33 Anbietern wählen.

Die billigsten Anbieter und Beispiele finden Sie im Kapitel Gas-Vergleichsrechner schnell und einfach und inklusive aller Vertragsdetails.



Die Erdgasversorgung des Kunden ist garantiert.

Die Gasversorgung von privaten Kunden ist jederzeit sichergestellt und gesetzlich geregelt. Da Gas nicht aus einem allgemeinen Stromnetz entnommen wird, entstehen direkte Lieferbeziehungen bei neuen Verträgen. Es werden weder Leitungen  noch Verbrauchszähler beim Kunden verändert. Der regionale Anbieter bzw. liefert weiterhin an den Kunden, die physischen Gasmengen werden verrechnet. 

Gasvergleichs-Rechner / Preisvergleichrechner für Gasanbieter.

Unsere Empfehlung für einen qualitativ hochwertigen Gasvergleichsrechner, mit aktuellen geprüften Angeboten und Tarifen der Firma Check24 und der Firma TopTarif. Auswahlkriterien sind unter anderem:

- Vertragslaufzeit
- Gewerbliche oder private Nutzung
- Bonus-Beträge für den Kunden
- Vorauszahlungs-Tarife
- Biogas/Klima Tarife
- Preisgarantie-Elemente. 


Wie sucht man einen neuen Gasanbieter?
Es gibt verschiedene Kriterien, die beachtet werden sollten: Preis, Lieferbedingungen und die Laufzeit des neuen Vertrags. Ähnlich wie bei Mobilfunkverträgen gehen besonders preisgünstige Verträge mit einer längeren Laufzeit einher. Verschiedene Portale und Dienstleister bieten Vergleiche und Informationen an. Achten Sie beim Wechseln nicht nur auf den günstigen Preis, sondern auch auf die Leistungen. Weitere Anbieter und Gastarife finden Sie hier: Zu den weiteren Gas-Vergleichsrechnern.


Der Gasverbrauch gibt an, wie viel Gasvolumen innerhalb eines Jahres verbraucht wird. Der tatsächliche Gasverbrauch kann der Endabrechnung des Vorjahres entnommen werden und wird in der Regel in Kilowattstunden (kWh) pro Jahr ausgewiesen. (Manchmal wird die Menge vom verbrauchten Erdgas aber auch in Kubikmetern (m³) angegeben. Um den m³-Wert in kWh umzurechnen, muss diese Zahl mit dem Brennwert multipliziert werden. Sollte der Brennwert wiederum nicht bekannt sein, so kann das Kubikmetervolumen auch mit dem durchschnittlichen Brennwert von 10,3 multipliziert werden).

85% des Ergasverbrauchs werden für die Heizung der Wohnräume eingesetzt.

Beispiele für den Ergasverbrauch

Typische Erdgas-Verbrauchsmuster von privaten Kunden innerhalb eines Jahres sind:    

- Singles verbrauchen bis 4.000 kWh/Jahr,
- Paare haben einen Gasverbrauch von ca 8.000 kWh/Jahr,
- in Kleinfamilien mit einem Kind werden ungefähr 15.000 kWh/Jahr verbraucht,
- in größeren Familien ist ein Gasverbrauch von ca. 22.000 kWh/Jahr normal.

Auf die Wohnfläche bezogen ergibt sich ein Gasverbrauch von

- 4.000 kWh = Single bzw. Wohnung mit 30 m²
- 8.000 kWh = Paar in kleiner Wohnung mit 60 m²
- 15.000 kWh = Paar oder kleine Familie in Wohnung mit 100 m²
- 22.000 kWh = Familie in Reihenhaus mit 120 m²
- 30.000 kWh = Familie in größerem Einfamilienhaus mit 150-200 m²

Zur Berechnung  eines Angebots muss einfach der Jahresverbrauch in Kilowattstunden (kWh) und die Postleitzahl in einen Tarifrechner eingegeben werden. Den genauen Verbrauch findet man, wenn gewünscht, auf der letzten Gasrechnung, die typischen Verbrauchszahlen aus der Tabelle reichen aber in den meisten Fällen aus, um einen Anbieterwechsel zu planen.

Was bringt "Markenerdgas" oder "Öko-Gas"?  

Einzelne Anbieter haben sich entschlossen, bundesweite Angebote für Konsumenten zu erstellen, die zum Teil mit erheblichen Werbeaufwand unterstützt werden. Diese Marken für Strom und Gas bieten die Sicherheit von etablierten Anbietern und Serviceleistungen, die nicht über das normale Leistungsangebot hinausgehen. Kommunikation, Service, Ansprechpartner, Tarife und Vertragsdetails müssen dem Anspruch eines Markenartikels entsprechen. Welche Angebote besonders in Frage kommen, finden Sie hier in der Rubrik Gasmarken.

Für viele Konsumenten ist die Herkunft und die ökologische Verträglichkeit der privaten Energieversorgern mit Zielen des Umweltschutzes wichtig geworden. Bei Erdgas als Energieträger ist jedoch der Begriff Öko-Gas nicht anwendbar. Eine Übersicht zum Thema Ergasnutzung unter ökologischen Gesichtspunkten, Anbietern und weitern Informationen zum Thema findet sich unter Öko-Gas.

Tipps für den Umzug         

Bei einem Umzug sollten Sie sich schon vor dem Umzug um einen neuen Anbieter kümmern. Ansonsten entsteht schnell aus Bequemlichkeit ein Vertrag mit dem etablierten Stadtwerk oder überregionalen Anbieter vor Ort. Ein möglicher Wechsel zieht sich dann hin.

Wie kündigt man den laufenden Vertrag mit seinem Gasversorger?

Man sucht sich zuerst einen neuen Anbieter! In der Regel bietet der neue Gasanbieter ein Vertragsformular an, welches ausgefült und abgesendet wird.  Der neue Anbieter wird sich recht schnell mit dem neugewonnen Kunden in Verbindung setzen und sich um den Wechsel kümmern. Er nimmt meist sogar die Kündigung und die Formalitäten ab. Es ist daher sicherer und einfacher erst einen neuen Anbieter zu finden und über diesen die Vertragsformalitäten abzuwickeln. Die Wechseldauer beträgt ungefähr 4-8 Wochen.







Zurück zu Gasanbieter wechseln