Energiemarketing: die besten Angebote für Strom und Gas

Stromanbieter und Strom-Marken in Deutschland

Die Landschaft der Strommarken in Deutschland ist immer noch stark beeinflusst von der Grundstruktur der Energiewirtschaft. Die größten Erzeuger bzw. Verbundunternehmen, die auch über die größten Netzinfrastruktur verfügten, bilden gleichzeitig auch die Marken mit den meisten Kunden und der höchsten erzeugten Menge an elektrischem Strom. In Form einer Rangliste bilden folgende Unternehmen mit ihren Unternehmensmarken und Beteiligungsunternehmen die wichtigsten Strommarken:

1. E.ON AG, Düsseldorf
2. RWE AG, Essen
3. EnBW AG, Stuttgart
4. Vattenfall Europe AG, Berlin
5. EWE AG, Oldenburg

Zusammen umfassen diese Unternehmen über 80 Prozent des deutschen Strommarktes. Als weitere Unternehmen finden sich größere regionale Anbieter bzw. Stadtwerke unter den Top 10 Marken: MVV Energie AG in Mannheim, N-Ergie AG in Nürnberg, die RheinEnergie AG in Köln sowie die Stadtwerke in München und Hannover. Die meisten dieser Anbieter haben auch bundesweite Angebote und Öko-Strom / Klima-Strom Angebote mit differenzierten Strompreisen. Diese finden sich auch im Bereich Vergleichsrechner





Daneben gibt es einige Anbieter mit speziellen Marken, die erneuerbare Energiequellen bevorzugt nutzen und ihre Angebote mit einem vorwiegend ökologischem Fokus ausrichten. Die größten und bekanntesten Ökostrom-Marken sind:

1. LichtBlick, Hamburg
2. Greenpeace energy, Hamburg
3. Elektrizitätswerke Schönau, Schönau
4. Naturstrom AG, Düsseldorf
5. Entega (Vertrieb GmbH), Darmstadt


Laut Berichten des BDEW haben ca. 19% der Konsumenten einen neuen Stromanbieter gewählt, ca. 81% sind beim angestammten Anbieter geblieben, zum Teil allerdings in neuen Tarifen oder Angeboten mit neuer Preisstruktur und damit neuen Strompreisen.



Zurück zu Stromanbieter wechseln